AllgemeinZu unseren Partnern

Sparkassen Broker – Wertpapierkompetenz

Über Sparkassen Broker

Der Sparkassen Broker ist ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe. Die Kunden profitieren von der Erfahrung und dem Know-how der Sparkassenorganisation, einem der größten Finanzdienstleister Deutschlands.

Wertpapierkompetenz und Verantwortung

Mit einer hohen Wertpapierkompetenz und einem breiten, unabhängigen Online-Angebot unterstützt der Sparkassen Broker Sie darin, eigenverantwortlich Ihre Wertpapiergeschäfte in die Hand zu nehmen. Der Sparkassen Broker ist eine Handelsplattform, die einfach zu verstehen und zu bedienen, sowie problemlos in der Abwicklung ist. Anders gesagt: „Einfach handeln“ – das können Sie wörtlich nehmen. Es wird Wert auf eine übersichtliche Gliederung aller Funktionen und eine intuitive Bedienbarkeit. Geld anlegen soll auch Spaß machen.

Ohne Informationen, sind Chancen und Risiken einer Anlage schwer zu kalkulieren. Darum stehen Ihnen viele Hintergrundberichte und Analysen zur Verfügung. Dabei profitieren Sie auch von Partnerschaften mit führenden Informationsanbietern, etwa Interactive Data Managed Solutions AG, Financial Webworks GmbH und ComStock Inc.

Einlagensicherung und Sicherungssystem der Sparkassen Broker

Der Sparkassen Broker ist dem institutsbezogenen Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe angeschlossen. Das System schützt Einlagen der angeschlossenen Institute. Ziel des Sicherungssystems ist es, wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den angeschlossenen Instituten zu verhindern. Dies leistet das System durch die freiwillige Institutssicherung. Auf diese Weise werden die Geschäftsbeziehungen zu den Kunden wie vertraglich vereinbart fortgeführt.

Zum 3. Juli 2015 ist in Deutschland das Einlagensicherungsgesetz (EinSiG) in Kraft getreten. Das Gesetz setzt eine entsprechende EU-Richtlinie um. Die Sparkassen-Finanzgruppe hat ihr seit den 1970er-Jahren bestehendes Sicherungssystem nach diesen gesetzlichen Vorgaben neu ausgerichtet. Hierbei hat sich die Sparkassen-Finanzgruppe dazu entschlossen, das bewährte Prinzip der Institutssicherung für alle angeschlossenen Institute fortzusetzen. So werden auch künftig die Geschäftsbeziehungen zu den Kunden wie vertraglich vereinbart fortgeführt und ein Einlagensicherungsfall vermieden. Seit seiner Gründung arbeitet dieses System erfolgreich: Bis heute ist bei keinem Institut der Sparkassen-Finanzgruppe eine Insolvenz eingetreten.

Zusätzlich erfüllt das Sicherungssystem alle Anforderungen an ein gesetzliches Einlagensicherungssystem. In der gesetzlichen Einlagensicherung hat der Kunde gegen das Sicherungssystem einen Anspruch auf Erstattung seiner Einlagen bis zu 100.000 Euro. Dafür maßgeblich ist das Einlagensicherungsgesetz (EinSiG). Diese Sicherungseinrichtungen sind zu einem Sicherungssystem zusammengeschlossen, welches als Einlagensicherungssystem nach § 43 EinSiG amtlich anerkannt ist. Rechtsträger des Einlagensicherungssystems ist der Deutsche Sparkassen- und Giroverband e. V. Mehr Informationen dazu finden Sie unter www.dsgv.de/sicherungssystem.

maam Service

Unser maam Service ist mit jedem Dienstleister kompatibel, nutzen Sie die Vorteile von der Sparkassen Broker und verbinden Sie diese mit unseren Produkten und Dienstleistungen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Sie haben Fragen zu diesem Thema und benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie uns unverbindlich!
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Datenschutzerklärung *
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren
Ich bin kein Roboter 24 - 11 = ?
Ich bin kein Roboter
Bitte geben Sie das Ergebnis ein, um fortzufahren
Menü